Weit mehr als Präzision und Leistung

Präzision und Leistung sind die herausragenden Qualitätsmerkmale, die alle WaldrichSiegen Maschinen auszeichnen

Optimal an den Anwendungsprozess angepasst setzen sie Maßstäbe im Markt. Aber auch darüber hinaus überzeugen Maschinen aus Burbach mit einer Vielzahl an Vorteilen – Vorteile, durch die sich WaldrichSiegen von seinen Wettbewerbern im In- und Ausland abhebt.

So sind die Wartungs- und Servicefreundlichkeit sowie die Energieeffizienz der Maschinen wichtige Kriterien. Bei kleineren Werkzeugmaschinen, z. B. Bearbeitungszentren, ist die Betrachtung der gesamten Lebenszykluskosten selbstverständlich und für Kunden ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium.

Durch eine konsequente Berücksichtigung der gesamten Lebenszykluskosten im Konstruktions- und Entwicklungsprozess setzen die Großwerkzeugmaschinen von WaldrichSiegen hier neue Maßstäbe. "Bei unseren Maschinen sind alle für die Wartung relevanten Komponenten leicht zugänglich angeordnet", sagt WaldrichSiegen Geschäftsführer Dr. Stephan Witt.

Alle Pumpen und Motoren, inklusive der Hauptantriebe des Supports und der Drehtische, sind ohne aufwändige Demontage von An- und Umbauteilen austauschbar, was die Stillstandzeit und Kosten im Fall von Wartungsarbeiten deutlich reduziert. "Somit zahlen sich höhere Beschaffungskosten einer Maschine durch deutlich geringere Folgekosten aus", ergänzt Dr. Stephan Witt.

Alle Hauptkomponenten der WaldrichSiegen Maschinen werden innerhalb der Unternehmensgruppe aus hochwertigem Guss gefertigt und mit höchster Präzision bearbeitet. Dadurch wird die hohe Qualität aller Komponenten sichergestellt.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der Großwerkzeugmaschinen von WaldrichSiegen sind die Antriebe, Motor-Getriebe-Einheiten der Supporte und die Drehtischantriebe, die bei RSGetriebe, ebenfalls ein Unternehmen der HerkulesGroup, entwickelt und gefertigt werden. "Durch die hohe Fertigungstiefe können wir flexibel auf Kundenwünsche reagieren und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen ist immer gewährleistet", erklärt Dr. Stephan Witt.

Zudem ist Bedienerfreundlichkeit ein Thema, das bei WaldrichSiegen großgeschrieben wird. Neben den Funktionalitäten der gängigen Maschinensteuerungen ist die Anpassung der Funktionen und Zyklen an die Anforderungen des Anwenders ein deutlicher Vorteil. Durch den Einsatz angepasster Systeme für die Werkzeugverwaltung und auch für die Vermessung von Werkstücken werden eine deutliche Steigerung der Produktivität der Anlagen und ein nachhaltiger Vorteil für den Kunden erreicht.

Wartungs- und Bedienerfreundlichkeit, hochqualitative Hauptkomponenten – all diese Vorteile treffen auch auf die Portalfräsmaschinen der ProfiMill-Reihe zu. Diese wurde nun um zwei kleinere Baugrößen erweitert. "Wir haben die ProfiMill-Baureihe abgerundet und bieten auch Kunden mit kleineren Werkstücken eine maßgeschneiderte Lösung, um ihre Werkstücke wirtschaftlich mit der bewährten ProfiMill-Technologie zu bearbeiten", sagt Geschäftsführer Dr. Stephan Witt.

Neben der 2013 präsentierten Baugröße mit 70/80 kW Antriebsleistung und einer Durchgangsbreite von 2,5 bis 5 Metern hat WaldrichSiegen nun eine noch kleinere Baugröße im Produktportfolio. Sie ist mit einer Durchgangsbreite von 2 bis 4 Metern und einer Fräsleistung von 50/65 kW die ideale Portalfräsmaschine zur wirtschaftlichen 5-Seiten-Bearbeitung von mittelgroßen Werkstücken. Wie die größeren Maschinentypen zeichnet sie sich durch ihre robuste Bauweise und hydrostatische Führungen in allen Achsen aus. So ist sie sowohl für die Vorbearbeitung als auch für die Fertigbearbeitung geeignet.

Ihr Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:

T: +49 2736 493-02

E-Mail-Anfrage