Turbo-Projekt: Fräsmaschine ProfiMill 7000 für chinesischen Lohnfertiger

Nächster Entwicklungsschritt des Experten für die Energieindustrie

Ein ehrgeiziges Projekt nimmt in der Burbacher Produktionshalle Fahrt auf: Bis Ende 2017 soll eine ProfiMill 7000 in Produktion gehen – eine extrem kurze Projektphase für den im November 2016 unterzeichneten Auftrag. Der Kunde, Shanghai Hongzhong Machinery & Equipment, ein chinesischer Lohnfertiger für die Energieindustrie, orderte die Maschine zur Bearbeitung von Turbinengehäusen. In wenigen Monaten soll die technisch hochanspruchsvolle Werkzeugmaschine auf seine spezifischen Anforderungen hin konstruiert, gebaut, getestet, versendet und am Produktionsstandort in Shanghai in Betrieb genommen werden.

Um das möglich zu machen, wird die ProfiMill 7000 nicht wie sonst üblich komplett bei WaldrichSiegen aufgebaut und getestet, sondern in Komponenten ausgeliefert. Die eigentliche Montage und Inbetriebnahme der Maschine samt Zubehör, Fräskopfserviereinrichtung, sieben maßgeschneiderten Fräsköpfen aus Eigenfertigung, Bedienbühne und Kühlmitteleinrichtung erfolgt im Anschluss im Shanghaier Werk des Kunden.

Die ProfiMill hat eine Durchgangshöhe von 6,5 m und eine Durchgangsbreite von 7 m. Auf dem 17 m langen, verfahrbaren Tisch werden in Zukunft die Gehäuse von Großturbinen bearbeitet. Die besondere Herausforderung dabei: Jeweils zwei Turbinengehäuse werden nacheinander nach höchsten Genauigkeitsanforderungen gefertigt und im Anschluss passgenau zusammengesetzt. Bei dieser Anwendung müssen Genauigkeiten in einem Toleranzbereich von 0.01 mm / m eingehalten werden. Die ProfiMill erfüllt diese Anforderungen dank ihrer hohen Grundgenauigkeiten und hervorragenden Langzeitgenauigkeiten problemlos.

Mit ihren großzügigen Dimensionen und 120 kW Antriebsleistung am Frässupport gehört die ProfiMill 7000 für Shanghai Hongzhong Machinery & Equipment zur größten der drei ProfiMill-Baureihen. Eine Maschine dieser Größenordnung in so kurzer Zeit zu liefern, ist für WaldrichSiegen eine neue Herausforderung – ein weiterer wichtiger Entwicklungsschritt des Großwerkzeugmaschinenspezialisten für die Energieindustrie.

Ihr Ansprechpartner

Gerne beantworten wir Ihre Fragen:

T: +49 2736 493-02

E-Mail-Anfrage